Logo ISB

Logo JobCenter

Logo dobeq

Logo GrünBau

Logo Werkhof

BIWAQ aktuell


Oktober 2012 – Nachlese

Drei Bildeindrücke der BIWAQ-Tagung am 25.09.2012


Von der Abschlusstagung des BIWAQ Projektes am 25.September 2012, die unter dem Motto unter dem Motto „Wir stellen was auf die Beine – aus dem Stadtteil für den Stadtteil!“ stattgefunden hat, hier noch drei Bildeindrücke:

Bild "Beitrag-der-Jugendlichen3_393x590.jpg"
Bild "Vortrag_Teilprojekt_Hoerde_393x590..jpg"
Bild "Die-Gaeste_393x590.jpg"

Das Projekt wurde unter der Federführung des ISB e.V. durchgeführt von:

  • dobeq gmbH,
  • GrünBau gGmbH und
  • Werkhof Projekt gGmbH.



Oktober 2012

Zum Nachlesen – BIWAQ-Tagung am 25.09.2012


Am 25.September 2012 fand die Abschlusstagung des BIWAQ Projektes:
„Wir stellen was auf die Beine – aus dem Stadtteil für den Stadtteil!“ statt.

Das Projekt wurde unter der Federführung des ISB e.V. durchgeführt von:

  • dobeq gmbH,
  • GrünBau gGmbH und
  • Werkhof Projekt gGmbH.

Von den die Redebeiträge begleitenden Präsentationsfolien können die unten aufgeführten jeweils als PDF heruntergeladen oder ggf. auch direkt im Browser eingesehen werden.




September 2012

BIWAQ-Tagung am 25.09.2012

Bild "Abschlusstagung-BIWAQ-25-09-2012_klein.jpg"
Für die BIWAQ-Tagung am Dienstag, dem 25. September 2012, die unter dem Motto »Wir stellen was auf die Beine – aus dem Stadtteil für den Stadtteil!« im Bürgersaal Hörde, Hörder Bahnhofstr. 16, 44263 Dortmund stattfindet, ist folgender Programmablauf (ein PDF des Programms gibt es hier) vorgesehen:

9.00 Uhr
Anreise, Stehkaffee
9.30 Uhr
Tagungsbeginn, Begrüßung Andreas Koch / Bettina Langenau, ISB e.V., Dortmund
9.40 Uhr
Prof. Dr. Horst Biermann, Lehrstuhl Berufspädagogik & berufliche Rehabilitation, Technische Universität Dortmund
»Die Produktionsschule – eine pädagogische Herausforderung«
10.15 Uhr
Herbert Dörmann, Werkhof Projekt gGmbH, Dortmund Birgit Klein, Regionales Bildungsbüro, Stadt Dortmund
»Die Produktionsschule im Neuen Übergangsmanagement – Zum Stand der Dinge«
10.45 Uhr
Pause
11.00 Uhr
Praxisbeispiele aus dem Stadtteil Hörde
11.30 Uhr
Regine Kreickmann, Jobcenter Dortmund
»Das Förderzentrum – ein neuer ganzheitlicher Förderansatz«
12.00 Uhr
Ende der Veranstaltung



Viele weitere Infos zur Arbeit von BIWAQ Dortmund finden Sie auf den „Aktuelles“-Seiten der einzelnen Teilprojekte.



Bitte folgen Sie den Links zu den Seiten der drei Teilprojekte:



gefördert durch:
ogo Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union
Sitemap | Letzte Änderung: Impressum und Kontaktinformationen (01.02.2013, 16:13:06)